Weekend auf der Zufallhütte 2263m (Martelltal Südtirol)


Wir sind dieses Wochenende im Martelltal auf der Zufallhütte (Köllgruppe/Ortlergruppe).Wir schauen uns die Hütte und die Tourenmöglichkeit für unser jährliches Schitourenweekend vom AV Götzis an. Vom Parkplatz geht es in einer halben Stunde zur Hütte. Die Aussicht hier auf 2200m Höhe ist ein Traum. Linker Hand die Köllgruppe mit Veneziaspitze 3386m und Marmotta 3346m und rechts die imposante Zufallspitze 3758m. Nach einer kleinen Pause auf der Hütte wandern wir in Richtung Cevedale und steigen hoch bis auf 2900m. Hier haben wir dann eine Wahnsinns Aussicht auf Cevedale 3762m Zufallspitze 3758m und die Spitze vom Monte Cebru 3851m (Königsspitze). Der nächste Tag ist dann vom feinsten aber auch ziemlich anstrengend. Wir besteigen die Zufallspitze. 4 Uhr Tagwache, 4:30 Uhr Abmarsch. Ein wunderschöner Morgen mit tollem Sonnenaufgang. Nach zwei Stunden stehen wir schon auf dem Gletscher. Dann nochmal 3,5 Stunden und wir sind auf dem Gipfel der Zufallspitze, wo uns eine traumhafte Aussicht erwartet. Im Süden die Brentagruppe , westlich Ortler und die 4000er vom Wallis, im Norden die Stubaier und Ötztaler Alpen und im Osten bis zum Großglockner. Nach einer Pause geht es dann wieder abwärts und wir sind in knapp 4 Stunden auf der Marteller Hütte. Hier gibt es gleich einen großen Radler, Cappuccino und nicht vergessen, ein Teller Kaiserschmarren, sind wir doch recht ausgelaugt. Zu unserer Hütte haben wir dann nur noch 40 Minuten und wir können den tollen Tag gemütlich auf der Terrasse ausklingen lassen. Wir haben ein tolles Weekend und eine tolle Hochtour hinter uns und freuen uns schon auf die Tourentage im Winter.

 

Tour Daten Zufallspitze:

Zufallhütte 2263m – Martellerhütte 2640m - Fürkelescharte 3032m - von hier über den Grat im leichtem Blockgelände auf den Gipfel - Zurück auf gleichem Weg bis auf die Höhe 3500m und dann über den Fürkeleferner bis hinunter zum Wanderweg 103 und zurück zur Martellerhütte und Zufallhütte.